images_wirkugn.gif (1388 Byte)

Im Mittelalter besaß das Bonner Cassius-Stift Weinberge an Ahr, Rhein und zeitweise auch an der Mosel. Der Schenk des Stiftes hatte ursprünglich den Stiftsherren (Kanonikern) den Wein auszuschenken. Nach einer um 1600 verfassten Handschrift sollte er ihnen an insgesamt 23 hohen Festtagen zusammen rund 700 Liter Wein reichen. Für die höheren Ämter des Stiftes war festgelegt, wie viele hundert Liter Wein zu ihren jährlichen Einkünften zählten.
An diese Tradition wollen wir mit unserer Stiftsherren-Edition erinnern.

 

Ausgesuchte Weine und Sekt mit einer großen Wirkung – denn mit jeder Flasche wird Gutes getan. Unsere Stiftsherren-Edition bietet sich auch als Geschenk an zu vielen Gelegenheiten, denn Wein oder Sekt ist eine der beliebtesten und schönsten Geschenkideen. Ein Präsent aus Bonn, das nicht jeder hat – verbunden mit einer guten Tat: vom Verkaufspreis jeder Flasche gehen 1,50 Euro an die Bonner Münster-Stiftung und den Bonner Münster-Bauverein.